Fraunhofer 70 - Ausstellungsreihe Wissenschaft und Kunst im Dialog

 

Fraunhofer 70 - Ausstellungsreihe Wissenschaft und Kunst im Dialog zum Jubiläum der Fraunhofer Gesellschaft

State-studio-berlin-250px.jpg

Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums kooperiert die Fraunhofer-Gesellschaft mit STATE Studio, der Berliner Wissenschaft-und Kunstgalerie. Die Ausstellungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog« sowie die Gewinner des »Artist-in Lab-Projekts« werden in die laufende Ausstellung »field experiments« des STATE Studios integriert. Die künstlerischen Arbeiten schaffen den kreativen Raum, in dem ein offener Dialog über Technologie, Wirtschaft und Gesellschaft möglich wird.

Die Ausstellungsreihe umfasst von April bis Dezember 2019 vier Projekte:

  • Stefan Wischnewski und Gabriele Neugebauer: Hydrosphären

  • Andreas Jungk: UNBORN

  • Charlotte Dachroth und Ole Jeschonnek: Künstlerisches Lichtfeld

  • Jonathon Keats: »Primordial Cities Initiative«

Hintergrund

Die seit mehr als 10 Jahren erfolgreiche Veranstaltungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog«, entstanden am Fraunhofer-Haus in München, bildete einen wesentlichen Ansatzpunkt für die Gründung eines ergänzenden Netzwerks für Wissenschaft, Kunst und Design.

Motivation hinter der Konzeption und Organisation dieser Veranstaltungsreihe war die zentrale Bedeutung einer intensiven Kommunikation für die angewandte Forschung sowie das Hervorbringen nutzenstiftender Ergebnisse für Partner in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit.

Neben der Förderung von Akzeptanz angewandter Forschung in der Öffentlichkeit, hat es sich die Reihe zum Ziel gesetzt, ebenso den Austausch zwischen den Mitarbeitenden anzuregen. Die kreative Auseinandersetzung mit Ideen, zu einer Fragestellung oder in gemeinsamen Projekten führt oftmals zu neuartigen Zugängen, Perspektiven und Ergebnissen.

Für die Ausstellungsreihe »Wissenschaft & Kunst im Dialog« werden in kreativen Prozessen immer wieder neue Konzepte für das Zusammenspiel von Kunstschaffenden und Fraunhofer-Wissenschaftlern erarbeitet. Die Ergebnisse der Aktivitäten des Netzwerkes WKD werden ebenso in diesem Zusammenhang im öffentliche Raum präsentiert wie ausgewählte Einzelprojekte. Dazu kooperiert die Fraunhofer-Gesellschaft auch mit andern Wissenschaft- und Kunstorganisationen und Einrichtungen, wie beispielsweise der Ars Electronica in Linz, der WhiteBox in München und des STATE Studio in Berlin.

Partner